page-header

Wir helfen...

Überraschender Nachwuchs

Euer kürzlich gekaufter Hamster hat Nachwuchs bekommen? Keine Sorge, wir helfen euch gerne.

Wichtig sind nun erst einmal folgende Punkte:

  • Die Mutter und ihre Babys benötigen Ruhe und dürfen auf keinen Fall gestört werden. Keinesfalls die Mutter von den Babys trennen!
  • Sollte noch ein weiterer Hamster mit der Mutter zusammenleben, ist dieser SOFORT einzeln zu setzen. Er könnte Mutter und Babys verletzen oder gar selbst getötet werden.
  • An der Einrichtung und an dem Nest darf nichts mehr verändert werden bis die Kleinen mindestens 14 Tage alt sind.
    Sollte ein Laufrad vorhanden sein, muss dieses wegen der Verletzungsgefahr für die Babys entfernt werden. Für die Mutter darf es unter Aufsicht zum Stressabbau angeboten werden, solange die Kleinen noch nicht das Nest verlassen.
  • Das von der Mutter benötigte Frischfutter in Form von bspw. Gurke oder Zucchini darf nur noch in Mengen gegeben werden, die auch wirklich gefressen werden können. Ansonsten können gebunkerte Frischfutterreste im Nest anfangen zu schimmeln.
  • Der Mutter sollte zusätzlich viel Eiweiß in Form von zuckerfreiem Naturjogurt, getrockneten Mehlwürmern oder Gammarus angeboten werden.
  • Sollte der Hamster in einem Käfig leben, ist es sinnvoll, stärkere Pappestreifen in die Gitter einzuflechten, so dass die Babys auf ihren ersten Erkundungstouren nicht aus dem Käfig fallen können.
  • Während der Aufzuchtzeit sollten der Mutter in das Hauptfutter kleinere Sämereien mit hinein gemischt werden, damit sich auch die Jungtiere schon an das Körnerfutter gewöhnen können.
  • Wassernäpfe sollten außer Reichweite der Babys platziert werden, sodass die Kleinen nicht darin ertrinken können.

Wann müssen die Hamster getrennt werden?

Hamster-Jungtiere werden ab etwa fünf Wochen geschlechtsreif. Daher müssen Weibchen und Männchen spätestens vier Wochen nach der Geburt getrennt werden.

Ihr braucht Hilfe bei der Geschlechtertrennung?
Ihr habt nicht so viele Behausungen, um die Hamster alle artgerecht unterzubringen?
Ihr habt nicht genügend geeignete Abnehmer?

Die Hamsterhilfe Südwest hilft euch gerne bei der Trennung und Vermittlung eurer Hamster. Wir nehmen Hamster aus ungewollten Schwangerschaften auf und vermitteln diese artgerecht.

Wenn ihr Hilfe benötigt oder Fragen habt, schreibt an info@hamsterhilfe-suedwest.net

Wir helfen euch gerne.

Zusammenarbeit mit Tierheimen und Tierschutzorganisationen

Die Hamsterhilfe Südwest arbeitet mit vielen Tierheimen und Tierschutzorganisationen im südwestdeutschen Raum zusammen.
Werden z.B. in einem Tierheim Hamster abgegeben oder ausgesetzt, so übernehmen wir die Tiere und vermitteln sie mit Schutzvertrag in artgerechte neue Heime.

Die Zusammenarbeit bei Großnotfällen hat sich in der Vergangenheit als ein Schwerpunkt unserer gemeinsamen Arbeit herauskristallisiert. Oftmals ist es so, dass bei Notfällen mehr Hamster in die Tierheime kommen, als dort artgerecht untergebracht können. In diesen Fällen helfen wir gerne aus und übernehmen so viele Hamster wie möglich, um die Tierheime zu entlasten.

Wir sind zudem in beratender Funktion auf Tierheimfesten der Umgebung vertreten, um dort die Besucher über die artgerechte Haltung und die Eigenheiten des Einzelgängers Hamster aufzuklären.

Tierheime, die an einer Zusammenarbeit interessiert sind, können sich bei uns melden unter: tierheimkontakt@hamsterhilfe-suedwest.net

Hier findt ihr eine Liste der Tierschutzorganisationen, mit denen die Hamsterhilfe Südwest bereits erfolgreich zusammengearbeitet hat:

Hessen

  • http://www.tsv-giessen.de
  • http://www.tierheim-hanau.de
  • http://www.tierheim-hochtaunus.de
  • http://www.tiernothilfe-schwalmstadt.de
  • http://www.tierschutzverein-wiesbaden.de
  • http://www.tierheim-marburg.de
  • http://www.tierschuetzer-hochtaunus.de

Baden-Württemberg

  • http://www.tierheim-boeblingen.de
  • http://www.tierheim-goeppingen.de
  • http://www.tierschutzverein-tuebingen.de

Rheinland-Pfalz

  • http://www.tierheim-koblenz.de
  • http://www.tierheim-neuwied.de

Für die Inhalte der Seiten sind die Betreiber verantwortlich.
Die Abgabebedingungen unterliegen allein der Zuständigkeit der jeweiligen Tierheimleitung.
Wir bitten um Verständnis, dass die Hamsterhilfe Südwest keinerlei Verantwortung dafür übernehmen kann.

Gruppenhaltung

Ihr solltet die Hamster möglichst schnell voneinander trennen und jeden Hamster einzeln setzen. Hamster sind Einzelgänger. Hamster fühlen sich im Gegensatz zu Gruppentieren wie Kaninchen oder Meerschweinchen alleine nicht einsam. Ganz im Gegenteil: Die Anwesenheit eines Artgenossen kann sehr stressig für die Tiere sein, weil sie ständig um Futter oder Revier konkurrieren. Dies kann sich negativ auf ihre Gesundheit auswirken, im schlimmsten Fall sogar lebensverkürzend sein.

Auch wenn sich die Tiere zu verstehen scheinen und die Gruppe auf den Halter harmonisch wirkt kann das genaue Gegenteil der Fall sein. Der vermeintliche Gruppenfrieden kann von einem Moment auf den anderen in blutigen Beißereien enden, die bis zum Tod der Tiere führen können.

Häufig werden bei Gruppenhaltungen ein oder mehrere Hamster unterdrückt, was dem Beobachter aufgrund der komplexen Verhaltensmuster der Hamster nicht zwingend auffallen muss. Hamster, die in einer Gruppe gehalten werden stehen unter permanentem Stress, sie bekommen häufig nicht genug zu essen und trinken und leiden ständig unter Angst. Auch das dominante Tier ist Dauerstress ausgesetzt, da es sein Revier, sein Eigentum und sein Futter verteidigen will.

Auch Hamster die in der Tat harmonisch zusammenleben zerstreiten sich häufig irgendwann, und das kann oft so schnell gehen, dass kein Eingreifen mehr möglich ist. Kein Hamsterhalter kann seine Tiere 24 Stunden am Tag unter Beobachtung haben, und so kann es passieren, dass Hamster schwer verletzt und im schlimmsten Fall sogar tot gebissen werden.

Ihr habt nicht genug Platz um die Hamster einzeln zu setzen?
Ihr wisst nicht woher ihr artgerechte Behausungen her bekommt und wie ihr sie unterbringt?
Einer der Hamster wurde verletzt?

Die Hamsterhilfe Südwest hilft euch gerne bei der Trennung und Vermittlung eurer Hamster.

Wir nehmen Hamster aus gescheiterten Gruppenhaltungen auf und vermitteln diese artgerecht.

Wenn ihr Hilfe benötigt oder Fragen habt schreibt an info@hamsterhilfe-suedwest.net